WASSER_miniFESTIVAL 2017

 

 

 

 

Wasser ist Leben.

Es ist Bewegung, Hingabe und Vergänglichkeit im Fluss des Lebens.
Es verdreht und verzerrt die Anatomie unter seiner Oberfläche und die Körper scheinen sich aufzulösen in der Schwerelosigkeit des Unter-Wasser-Seins. Wasser zeigt das abstrakte Gesicht der Realität und spiegelt darin das Wesentliche unserer Wirklichkeit. Es sucht stets den tiefsten Punkt, füllt sämtliche Räume und birgt dennoch die mühelose Kraft eines Flusses der zum Meer fließt.

 

Sabine Duty

 

 

 

WASSER_miniFESTIVAL

28. September – 1. Oktober 2017

 

FOTOS vom WASSER_miniFESTIVAL

 

WASSER-BILDER_GALERIE

 

DER FILM zum WASSER_miniFESTIVAL

 

 

 

Das 4-tägige WASSER_miniFESTIVAL, ein „G´mischter Satz” in jeder Hinsicht, war ein soziales, verbindendes und Kunstsparten übergreifendes, karitatives Event im Rahmen der Projektreihe WIEN LEBT von space and place.
Es gab für alle Altersgruppen kreative und künstlerische Angebote die dazu inspirierten das Element Wasser spielerisch aufzugreifen und die anregten sich gemeinschaftlich aktuellen gesellschaftlichen Themen wie Integration und Umwelt zu widmen. Es gab ein buntes Programm für Groß & Klein rund um das Thema Wasser: Bildende und darstellende Kunst, Kultur, Musik, Interaktion, Vorträge, Workshops, Dialog und Begegnung.

 

Die „alte Schieberkammer“ war als ehemaliger Wasserspeicher und durch ihre Lage im 15.Bezirk am Meiselmarkt der perfekte Ort für die Gestaltung eines innovativen Projektes, das kulturellen Austausch, Kommunikation und Verbundenheit zwischen den unterschiedlichen Künsten und Ethnien fördert. Wasser ist seit jeher auch das Element der Verbundenheit, da der Mensch ursprünglich über die Wasserwege begann sich kulturell zu verbinden und Handel zu treiben. Das WASSER_miniFESTIVAL sollte die Aufmerksamkeit auf die kostbare und lebensnotwendige Ressource WASSER richten und das UMWELT-Bewusstsein aller Teilnehmenden fördern.

 

Es wurden verschiedene künstlerische Beiträge, Workshops und Vorträge zum Thema Wasser angeboten und es wurde ein soziales, integratives Projekt das in Zusammenhang mit Wasser steht von VIVA CON AGUA präsentiert und durch Spenden unterstützt.

 

Das Festival fand in Kooperation mit Space and Place innerhalb der Projektreihe "WIEN LEBT", die 2017 unter dem Motto "G´MISCHTER SATZ" stand, statt.

 

Das PROGRAMM war bunt, kreativ, interessant und spannend!

 

Es wurden insgesamt € 2400.- Spenden eingenommen wovon das MALAWI Projekt von VIVA CON AGUA unterstützt und durch den Verein AFYA eine KUNST-GRUPPE FÜR FLÜCHTLINGSKINDER organisiert wird.